Nach unserem Deutschlandbesuch g├Ânnten wir uns eine kleine Verschnaufpause... doch dann war es endlich soweit...
Am 26. April flogen wir endlich in unseren lang ersehnten Norwegenurlaub! ­čĄŹ
Die Koffer voll gepackt mit warmer Kleidung ging von Edinburgh nach Oslo und schlie├člich weiter zu unserem Ziel Bergen. Bei der Landung konnte sich selbst der Flugkapit├Ąn nicht halten und schw├Ąrmte von dem wundervollen Wetter, dass wir mitbrachten.
Ein Dundonian hat eben immer etwas Sonne im Gep├Ąck. ;)
Am ersten Abend hie├č erstmal nur etwas essen und planen f├╝r die n├Ąchsten Tage. Unser Etablissement gab uns dann auch gleich die richtigen Vibes zum Start.
Am ersten richtigen Urlaubstag gingen wir direkt los┬áBergen erkunden. Zun├Ąchst landeten wir am Hafen, erkundeten uns bei der Touristeninformation und machten uns dann direkt weiter...
...auf den Berg! Was auch sonst in dieser Stadt.
Mit einer interessanten und modernen Seilbahn gingen es in wenigen Minuten nach oben. Dort angekommen, konnten unsere Augen gar nicht genug bekommen. Unsere Kameras liefen direkt hei├č vor lauter Fotos.
Gl├╝cklicherweise hatte unsere Aktion geklappt und wir konnten unser zuvor frisch bestelltes Fernglas direkt einsetzen. So ersp├Ąhten wir direkt auch unser wundervolles Hotel im Herzen der Stadt.
Nach kleiner St├Ąrkung entschieden wir uns f├╝r eine kleine Wanderung. Was soll man dazu sagen? Es war einfach unglaublich!!
Die Natur war einfach so wundersch├Ân und genau das Richtige um uns zu entspannen.
Wir hatten unsere kleinen Ziel erreicht, als die liebe Nici auf die Idee kam: "Hey, lass doch mal zu diesem Spielplatz gehen. Google sagt, der ist gleich dahinten."
Und so marschierten wir los...
Wir kamen immer tiefer in den Wald. Doch je sch├Âner die Natur wurde, desto weniger ersichtlich wurden die Wanderwege. So stiegen wir an einer Stelle immer h├Âher und h├Âher. Es tauchte so eine kleine selbstgebaute Campingstelle auf.
Und da waren wir pl├Âtzlich. Weit oben auf einem Berg mitten im Wald. Die Aussicht lohnte sich alle Mal, doch wir auch wieder froh, am Ende an der Bahnstation zu sein.
Als Belohnung f├╝r diese Errungenschaft g├Ânnten wir uns an diesem Abend direkt ein ganzes traditionelles norwegisches Dinner. Absolut lecker und in einer sehr authentischen Atmosph├Ąre.
Da unsere geplanten Ausfl├╝ge erst sp├Ąter starten sollten, blieben wir am zweiten Urlaubstag ebenfalls in der Stadt. Zun├Ąchst tauchten wir ein wenig ab im Aquarium der Stadt.
Allerlei interessanter und s├╝├čer Lebewesen begr├╝├čte uns dort, sogar Otter! Den Fisch des Tages fing er aber ein anderer Artgenosse.
Hinterher ging es mit E-Rollern vom einen Ende der Stadt um den Hafen, zum historischen Part. Wir schauten uns ein Museum an, spazierten noch ein wenig drau├čen herum.
Doch nach diesen ersten vielen Eindr├╝cken lie├čen wir uns einfach nur noch ins Hotelbett fallen. Wir mussten uns ja noch Energie f├╝r die n├Ąchste Tage aufheben...
26.04. - Abreise in Dundee am Bahnhof
26.04. - Abreise in Dundee am Bahnhof
26.04. - Flug ├╝ber Norwegens Schneeberge
26.04. - Flug ├╝ber Norwegens Schneeberge
26.04. - Unser erstes Abendlokal
26.04. - Unser erstes Abendlokal
27.04. - Im Hafen von Bergen
27.04. - Im Hafen von Bergen
27.04. - Ein gem├╝tliches Altstadtzentrum
27.04. - Ein gem├╝tliches Altstadtzentrum
27.04. - Auf geht's!
27.04. - Auf geht's!
27.04. - Unser Hotel im Zentrum
27.04. - Unser Hotel im Zentrum
27.04. - Das Eulchen will noch weiter schauen...
27.04. - Das Eulchen will noch weiter schauen...
27.04. - Bergen
27.04. - Bergen
27.04. - Wir haben alles im Blick!
27.04. - Wir haben alles im Blick!
27.04. - Wir sind happy!
27.04. - Wir sind happy!
27.04. - M├Ąrchenwald
27.04. - M├Ąrchenwald
27.04. - Einfach zauberhaft
27.04. - Einfach zauberhaft
27.04. - Die Nici...
27.04. - Die Nici...
27.04. - ...und der Stephan
27.04. - ...und der Stephan
27.04. - Ente, Ente, Ente,...
27.04. - Ente, Ente, Ente,...
27.04. - Herrliches Wetter
27.04. - Herrliches Wetter
27.04. - Eindrucksvolle Natur
27.04. - Eindrucksvolle Natur
27.04. - Einer unserer Wanderwege
27.04. - Einer unserer Wanderwege
27.04. - Der Blick auf den Ulriken
27.04. - Der Blick auf den Ulriken
27.04. - Mitten im Wald, aber es war sch├Ân
27.04. - Mitten im Wald, aber es war sch├Ân
27.04. - Stephan passt auf
27.04. - Stephan passt auf
27.04. - So fanden wir zum Gl├╝ck zur├╝ck
27.04. - So fanden wir zum Gl├╝ck zur├╝ck
27.04. - Der Spielplatz war ├╝brigens direkt bei der Station...
27.04. - Der Spielplatz war ├╝brigens direkt bei der Station...
27.04. - Geschafft
27.04. - Geschafft
27.04. - Lecker Essen
27.04. - Lecker Essen
27.04. - Ganz traditionell
27.04. - Ganz traditionell
27.04. - Unser Hotel am Abend
27.04. - Unser Hotel am Abend
28.04. - Pinguin
28.04. - Pinguin
28.04. - Blauer Fisch
28.04. - Blauer Fisch
28.04. - Seegurke?
28.04. - Seegurke?
28.04. - Der ist noch Gr├╝n hinter den Ohren...
28.04. - Der ist noch Gr├╝n hinter den Ohren...
28.04. - OTTER!!
28.04. - OTTER!!
28.04. - Aber das ist mein Fisch!
28.04. - Aber das ist mein Fisch!
28.04. - Da wirkt selbst Stephan klein
28.04. - Da wirkt selbst Stephan klein
28.04. - Nici lernt mal ein bisschen Geschichte
28.04. - Nici lernt mal ein bisschen Geschichte
Back to Top